Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Aktuelle Spielberichte der Nachwuchsmannschaften sowie den Herren,- und Damenteams


Die erste Jugend holte ein gerechtes Unentschieden gegen den TV Eschersheim.
Mit einer großen kämpferischen Leistung kam die Nachwuchsmannschaft nach einem 0:2 Rückstand auf 2:2 heran. Danach gingen alle Paarkreuzbegegnungen mit 1:1 aus, was am Ende auch ein gerechtes Remis bedeutete. Damit hat man den letzten Platz der Bez.-oberliga verlassen. Einen großen Anteil am Punktegewinn für  Langstadt hatte C. Beißmann der mit drei Siegen überzeugte. Weiterhin eine gute Leistung zeigte L. Segeth mit zwei Einzelsiegen.

Mit 8:2 verloren die 2. Jugend beim SV Darmstadt 98. Nach der 1:0 Führung durch das gewonnene Doppel von  M. Kaffenberger/L. Dingel, hatten die Langstädter leider kein Rezept mehr, um weitere Spiele für sich zu entscheiden. Lediglich M.Kaffenberger konnte sein Spiel gegen die Nummer drei von Darmstadt gewinnen.

Mit einem klaren 9:1 Sieg kamen die C-Schüler vom Auswärtsspiel beim TSV
Nieder-Ramstadt zurück. Auch nach Sätzen waren die C-Schüler klar dominierend. Durch den Sieg ist die Mannschaft weiterhin punktgleich mit dem Tabellenführer und belegt den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga. Für Langstadt siegten: T. Fischer (3), M. Gajda (2), R. Wang (1), und L. Fleckenstein (2) sowie das Doppel Fischer/Gajda.

 

Im Spitzenspiel der Regionalliga konnten die 2.Damen bereits vergangenes Wochenende gegen den Tabellenzweiten vom TTC Mennighüffen mit 8:4 gewinnen. In den Anfangsdoppeln konnten abermals K. Segeth/ S. Busemann überzeugen. Am Nebentisch musste sich allerdings das Doppel A. Jansen/ M. Reeg geschlagen geben. Trainerin Anna Kegelmann lies im Einzel Anna Jansen pausieren und setzte wieder im vorderen Paarkreuz auf J. Kämmerer und S. Busemann. Beide gewannen ihre Einzelbegegnungen souverän. Im hinteren Paarkreuz musste sich M. Reeg geschlagen geben und K. Segeth konnte in einem hart umkämpften 5 Satz-Match zum 4:2 Zwischenstand punkten.Im Anschluss konnten S. Busemann und J. Kämmerer ihre beiden Einzelspiele mühelos gewinnen. Allerdings mussten sich K. Segeth und M. Reeg im hinteren Paarkreuz geschlagen geben, sodass Mennighüffen auf 6:4 herankam. In den nächsten Einzeln kamen Janina und Kerstin zum Einsatz. Janina tat sich am Anfang schwer gegen ihre Gegnerin konnte sie aber dann doch mit 3:1 besiegen. Am Nebentisch machte es K. Segeth nochmal spannend. Sie ging gegen Mennighüffens Nr. 1 wieder in den 5. Satz. Dieses Mal behielt sie die Oberhand und Langstadt holte sich den Sieg mit 8:4.

 

Bis zum letzten Ballwechsel kämpften die 3. Damen am Samstag im Spiel gegen den TTC Lampertheim und wurden am Ende leider nicht mit dem möglichen Punktgewinn belohnt. Dabei startete die Mannschaft hervorragend in die Begegnung und ging überraschend mit 4:1 in Führung. Weiterhin ist es K. Geis und K. Sachs gelungen, gegen die starke Nummer eins von Lampertheim, die bisher nur eine Niederlage hinnehmen musste, zu punkten. Doch leider ging dem Team nach einer 6:4 Führung die Puste aus und die Damen konnten kein Spiel mehr gewinnen. Besonders schmerzte die Niederlage von K. Geis, die im letzten und entscheidenden Spiel nach zwei Machtbällen, die Begegnung mit 12:14 verlor. Die Mannschaft hat alles gegeben und hätte ein Unentschieden sicherlich verdient. Mit dieser weiteren 8:6 Niederlage belegen die 3. Damen in der Oberliga weiterhin den 9.Tabellenplatz.

 

Einen überraschenden 8:1 Erfolg feierten die 4. Damen gegen die TSG Oberrad. Nachdem das Doppel von N. Kiendl/ Chr. Keller sowie auch N. Kiendl das erste Einzelspiel im 5. Satz gewinnen konnte, lief es bei den nachfolgenden Spielen klar für die 4. Damen. In den nachfolgenden 6 Begegnungen gab die Mannschaft nur noch 3 Sätze ab und gewannen somit verdient mit 8:1. Weiterhin erfolgreich für den TSV waren Ch. Erbes (2), N. Kiendl (2), Chr. Keller (2) und S. Rosenthal (1).

 

In der 2. Kreisklasse mussten sich die 6. Damen dem Tabellenführer vom TSV Klein-Umstadt leider knapp mit 4:6 geschlagen geben. Nachdem in den Doppeln kein Sieg erzielt werden konnte, lief die Mannschaft einem 0:2 Rückstand hinterher, der leider nicht mehr eingeholt werden konnte. Die Siegpunkte erzielten A. Salzner (2), C. Rosenthal (1) und I. Pernecker (1). Das Spiel gegen den Tabellen-Dritten vom TSV Modau konnte die Mannschaft hingegen klar mit 8:2 für sich entscheiden. Die Punkte erzielten hierbei A. Salzner (2), K. Heim (1), S. Venczel (2) und I. Pernecker (2) und das Doppel A. Salzner/ S. Venczel. Somit stehen die 6. Damen aktuell auf einem guten 2. Tabellenplatz.

 

Die 1. Herren mussten in der Bezirksliga gegen die SG Arheilgen trotz einer 7:4 Führung am Ende noch eine 7:9 Niederlage einstecken. Nachdem die Mannschaft in den vergangenen Begegnungen, die knappen Spiele für sich entscheiden konnten, lief es diesmal leider in die andere Richtung. Insgesamt drei verlorene Doppel waren mit ausschlaggebend für die Niederlage. Die Punkte holten M. Kämmerer (2), M. Wolf (2), M. Krichbaum (1) D. Salzner (1) und das Doppel Kämmerer/Salzner.

 

Mit Personalsorgen hat zurzeit die 2. Herrenmannschaft zu kämpfen. Bereits vergangene Woche musste die Mannschaft mit 3 Ersatzleuten beim der DJK SV Vikt. Dieburg antreten. Mehr als 3 Einzelsiege von R. Koch, M. von Nordheim-Diehl und B. Haberstock konnten leider nicht erspielt werden. Auch in dieser Woche mussten die 2. Herren mit einer stark dezimierter Stamm-Mannschaft gegen den Tabellenvierten vom TSV Nieder-Ramstadt IV antreten. Immerhin erspielte sich das Team 4 Punkte, welche durch das Doppel H. Schmiedecke/ B. Haberstock und in den Einzeln durch H.Schmiedecke (2) und B. Haberstock (1) erzielt wurden. Somit stehen die 2. Herren weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Dies bedeutet aber auch, schlechter kann es nicht mehr werden.

 

Bereits vergangene Woche verpassten die 5. Herren durch eine 7:9 Niederlage gegen den SV Groß-Bieberau II, nur knapp den ersten Punktgewinn in der 2. Kreisklasse. Eine gute Partie spielten Ph. Wissel und A. Diehl, die beide Einzelbegegnungen gewinnen konnten. Weiterhin war A. Diehl zusammen mit S. Venczel im Doppel erfolgreich. Der Senior der Mannschaft, S. Nadolny, verlor sein Einzel nur knapp im 5. Satz und hätte wahrscheinlich ein Mentaltrainer nötig gehabt.  Weiterhin für den TSV punktete, M. Walter (1) und S. Nadolny (1). Ein Dank gilt Susanne Venczel, die als Ersatzspielerin ausgeholfen hat. Eine weitere Niederlage konnten die 5. Herren auch diese Woche gegen den TTC Eppertshausen IV nicht verhindern. Nachdem alle 3 Doppel an den Gegner gingen, waren es nur noch K. Bellon, M. Walter, S. Nadolny und A. Diehl die jeweils einen Einzelsieg erringen konnten. Trotz dieser 4:9 Niederlage und dem damit bedeutenden letzten Tabellenplatz, findet sich die Mannschat in der 2. Kreisklasse immer besser zurecht. Das Ziel muss sein in der Rückrunde die notwendigen Punkte zu holen, damit der Abstieg vermieden werden kann.

 

 

 

 

TSV Langstadt 1909 e.V.    TSV Langstadt 1909 e.V.