Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Sifan Sissi Pan – Vize-Hessenmeisterin der B-Schülerinnen im Doppel


Mit insgesamt fünf Teilnehmer/innen nahm der TSV Langstadt an diesem Wochenende in Heppenheim bei den B-Schüler/innen und der weibl. Jugend bei den Hessenmeisterschaften teil. Dabei konnte Sifan Sissi Pan ein tolles Ergebnis erreichen. In ihrer Gruppe wurde sie mit 3:0 Siegen und 9:2 Sätzen Gruppenerste. Auch im Achtelfinale konnte sie ihr Spiel gegen Sarah Peter klar mit 3:0 gewinnen. Enger wurde es im Viertelfinal wo sie sich mit 3:2 knapp gegen Ksenia Bondareva durchsetzen konnte. Im Halbfinale war dann leider gegen die beim TSV Nieder-Ramstadt spielende Sirui Shen nach der 3-Satz Niederlage Schluß und es blieb ein guter 3. Platz. Im Doppel ging sie mit Ksenia Bonareva an den Tisch und sie konnten bis im Finale alle Spiele gewinnen. Dort wartete das eingespielte Doppel aus der Verbandsliga der Damen vom TSV Nieder-Ramstadt mit Sirui Shen und Brenda Rühmkorff auf die beiden. Mit 1:3 Sätzen ging das Finale verloren und so blieb für Sissi mit ihrer Partnerin der Vize-Hessenmeistertitel.

Ebenfalls an den Start bei den B-Schülerinnen ging Nina Segeth, die kurzfristig nachgerückt ist. Sie beendete ihre Gruppe mit 1:2 Siegen und hatte sich damit nicht für die Endrunde qualifiziert. Auch im Doppel verlor sie mit Partnerin Lisa Willemsen gleich im ersten Spiel. Nina hat aber nächste Woche bei den Hessenmeisterschaften der C-Schülerinnen durchaus Möglichkeiten, weiter vorne im Teilnehmerfeld zu landen.

Luca Segeth hatte eine Dreiergruppe erwischt und musste als Zweiter seiner Gruppe in eine Zwischenrunde, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Dieses Spiel gewann er knapp im 5. Satz gegen Timon Bischofs. Ebenfalls im 5. Satz gewann er das Spiel im Achtelfinale gegen Bennet Teppich. Im Viertelfinale verlor er dann gegen Fabian Reimann knapp mit 2:3, was ein guter 5. Platz bedeutete. Auch im Doppel mit Partner Parssa Farzan siegte er im Achtelfinale knapp mit 3:2 ehe im Viertelfinale Schluß war. So blieb auch hier ein guter 5. Platz.

Bei der weibl. Jugend starteten Jil Rosenthal und Marlene Reeg. Jil qualifizierte sich in ihrer Gruppe mit 2:1 Siegen und Marlene mit 3:0 Siegen für das Achtelfinale. Jil musste sich hier mit 1:3 gegen Julia Heidelbach geschlagen geben. Marlene gewann ihr Spiel mit 3:0 gegen Elisa Mest. Im Viertelfinale war dann auch für Marlene bei einer 0:3 Niederlage gegen Celine Kreiling Schluß, was den fünften Platz bedeutete. Im Doppel konnten beide mit ihren Partnerinnen ihr erstes Spiel gewinnen. Im Viertelfinale verlor dann Jil mit Clara Meinel knapp im 5. Satz während Marlene mit Partnerin Lea Höfle 3:0 gewannen. Im Halbfinale mussten sich Marlene und Lea dann leider knapp im 5. Satz geschlagen geben, was aber einen sehr guten 3. Platz bedeutete.

Zu den sehr guten Platzierungen gratuliert die Abteilung den Schüler/innen und Jugendlichen ganz herzlich und wünscht Nina Segeth jetzt schon viel Erfolg bei den Hessenmeisterschaften am kommenden Wochenende.