Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

07.04.2018 – TSV Langstadt – Germania Babenhausen 2:6 (1:2)


Die Verantwortlichen beider Vereine waren sich einig, dass der klare Germania-Sieg im Derby in Ordnung ging. Babenhausen bestimmte große Teile des Spiels. Lediglich zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Langstadt eine gute Phase, nach dem Langstädter Ausgleich erzielte Babenhausen aber umgehend das 2:3 durch Alexander Haberkorn, der insgesamt drei Tore erzielte. „Beim 2:2 hatte Langstadt kurz Hoffnung, dann haben wir aber wieder einen Gang zugelegt. Nach dem 5:1-Sieg im Hinspiel haben wir gegen Langstadt in zwei Spielen elf Tore erzielt. Das ist eine klare Ansage“, sagte Germanias Spielausschussvorsitzender Toni Coppolecchia. Langstadts Spielertrainer Mark Schierenberg meinte: „Der Babenhausener Sieg war auch in der Höhe verdient.“

TSV Langstadt: Schmidgall, Wachtel, Hippe, Tat, Sternheimer, Schildbach (82. Johann), Önk (46. Schornstein), Alan, Dobrunat, Santur, Naim (36. Schierenberg)

Germania Babenhausen: Klug, Bayrak, Corso, Bejaoui, Dönmez, Romeo, Haberkorn, da Silva (64. Kolchak), Kuduz, Flör (31. Sindico/70. Ürün), Moretti

Tore: 0:1 da Silva (25./FE), 0:2 Haberkorn (42.), 1:2 Schildbach (45.+3), 2:2 Alan (67./FE), 2:3 Haberkorn (68.), 2:4 Ürün (71.), 2:5 Haberkorn (77.), 2:6 Kolchak (87.)