Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

3. Platz bei den Hessenmeisterschaften im Doppel Mädchen 11 für Amina Ahmeti


Auch an diesem Wochenende nahm der TSV Langstadt wieder mit 5 Schüler/Innen an den Hessenmeisterschaften der Jungen/Mädchen 11 und 15 in Bad Homburg teil.

Nina Segeth begann am Samstag bei den Mädchen 15 mit 2:1 Siegen und konnte sich damit als Zweitplatzierte ihrer Gruppe für das Hauptfeld qualifizieren. Dort stieß sie auf die Damen-Oberligaspielerin Sabina Jaschin, gegen die sie an diesem Tag keine Chance hatte. Im Doppel hieß ihre Partnerin wieder Ronja Löbig, mit der sie bei den Mädchen 11 vorige Woche den 3. Platz erreichen konnte. Im ersten Spiel gegen Feußner/Lanatowitz lief es noch sehr gut und sie gewannen mit 3:0 Sätzen. Danach warteten die späteren Hessenmeisterinnen Shen/Krießbach auf sie, gegen die sie mit 9:11, 5:11 und 7:11 unterlagen. Somit blieb Nina am Ende ein 9. Platz im Einzel und ein 5. Platz im Doppel.

Fünfte im Doppel mit Ronja Löbig

Am Sonntag ging es dann mit den Jungen und Mädchen 11 weiter.

Emil sowie Tom schlossen ihre Gruppe jeweils als Gruppenerster mit 3:0 Siegen ab. Danach hatten beide ein Freilos, ehe Tom auf Emil Ringelings traf und klar mit 3:0 am Ende siegte. Danach hieß der Gegner Florian Hans, der spätere Vizemeister. Tom musste sich mit 0:3 gegen ihn geschlagen geben. Emil spielte gegen Elias Seibel und gewann nach 0:1 Rückstand mit 3:1 Sätzen. Danach wartete Ben-Luca Köhler, gegen den Emil mit 2:0 in Führung gehen konnte. Doch Ben-Luca stellte sich immer besser auf Emil ein und siegte am Schluss im 5. Satz mit 11:9. Für Tom und Emil bedeutete das Erreichen des Viertelfinales jeweils ein sehr guter 5. Platz.

Emil im Einzel
Tom im Einzel

Im gemeinsamen Doppel erwischten sie einen guten Start und siegten mit 3:1 gegen Schmidt/Seelbach, wobei sie ein 0:1 Rückstand wegmachten. Im nächsten Spiel wurde es spannend. Gegen Wick/Ringelings kam es zum 5. Satz, den die Gegner am Ende dann mit 11:5 für sich entschieden. Am Ende blieb ihnen ein guter 5. Platz.

5. Platz – sehr gutes Ergebnis

Bei den Mädchen 11 nahmen Christina Heim und Amina Ahmeti teil. Beide erreichten in ihrer Gruppe mit 2:1 Siegen den zweiten Platz, womit sie ebenfalls im Hauptfeld starten durften. Leider waren hier für beide die jeweiligen Gegnerinnen zu stark und Amina verlor 1:3 und Christina konnte zwar ein 0:2 Rückstand noch auf ein 2:2 ausgleichen, musste sich dann aber im 5. Satz unglücklich mit 11:13 ihrer Gegnerin geschlagen geben. Für beide bedeutete dies der 9. Platz.

Chritina – unglückliches Ausscheiden im 5. Satz
Amina – im Einzel am Ende der 9. Platz

Im Doppel ging Christina mit Annely Schuchmann von der DJK Münster an den Tisch. Sie trafen gleich im ersten Spiel auf die späteren Hessenmeisterinnen Krießbach/Aeberhard und hatten beim 0:3 keine Chance.

Pech mit der Auslosung – 1. Spiel gleich gegen die späteren Hessenmeisterinnen

Besser lief es bei Amina mit ihrer Partnerin Patricia Bresic von Sossenheim. Sie konnten sich durch zwei 3:1 Siege bis ins Halbfinale vorspielen wo sie gegen Sendke/Henrich mit 0:3 verloren. Ein Podestplatz als Drittplatzierte war am Ende der Lohn. Herzlichen Glückwunsch.

Bronzemedaille im Doppel für Amina

Bilder: Uwe Bachmann