Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

03.10.2018 – SG Langstadt/Babenhausen – KSG Rai-Breitenbach 0:0


In einem Spiel auf ein Tor trotzten die Breuberger dem Tabellenführer einen Punkt ab. „Wir waren klar überlegen, haben 90 Minuten auf ein Tor gespielt“, berichtete Christian Segeth vom SG-Spielausschuss. Rai-Breitenbachs Torhüter Oliver Scheidler erwischte aber einen guten Tag. Bereits in der ersten Hälfte vergaben zweimal Giovanni Corso, Alexander Haberkorn und Fabian Schildbach Großchancen. In der zweiten Halbzeit war der Druck der Gastgeber nicht mehr so stark. In der Schlussphase fischte Scheidler einen Freistoß von Haberkorn aus dem Winkel. Den vermeintlichen Siegtreffer durch Schildbachs 20 Meter Vollyschuß zum 1:0 (90.) gab der Unparteiische Matthias Weber (Körnbach) wegen Abseits nicht. Diese Entscheidung sorgte für Diskussionen.

SG Langstadt/Babenhausen: Affeldt, Romeo, Bejaoui, Fabio Corso, Hippe, Schildbach, Moretti, Giovanni Corso, Önk (82. Wachtel), Haberkorn, Schmidt (74. Kneissl)

KSG Rai-Breitenbach: Scheidler, Kurek, Rodrigues, De Antonio, Bertholdt, Luft, Heusel, Romera-Garcia, Geist, Cur, Reppe