Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Durchwachsenes Wochenende im Langstädter Tischtennis


Nicht nur bei den Mini-Meisterschaften, sondern auch im Punktspielbetrieb des Nachwuchses gab es in der vergangenen Woche Erfolge zu vermelden. Mit dem Heimspielerfolg gegen den TV Heubach mit 7:3 konnte sich die 1. Jugend-Mannschaft wieder auf dem 1. Platz der Kreisliga festsetzen. Schön war, dass dieser Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu Stande kam. Alle Spieler waren am Sieg beteiligt, der durch N. Segeth (3), M. Kaffenberger (1), E. Adam (1), L. Dingel (1) und durch das Doppel Segeth/Adam eingespielt wurde. Die Mannschaft der B-Schüler kam mit einem 5:5 Unentschieden vom umkämpften Auswärtsspiel beim FC Niedernhausen-Lichtenberg zurück. Dabei war der Gastgeber im Satzverhältnis sogar noch um drei Sätze besser. Viele Sätze wurden erst in der Verlängerung entschieden. Am Ende konnten die B-Schüler trotz einer 5:3-Führung mit dem Ergebnis doch zufrieden sein. Für Langstadt siegten F. Eg (2), M. Gajda (2) und das Doppel Gajda/Fleckenstein. Auch die C-Schüler-Mannschaft kehrte mit einem Unentschieden nach Langstadt zurück, vom Auswärtsspiel aus Griesheim. Dieses Unentschieden war etwas unglücklich, da man nach Sätzen mit 21:18 besser gespielt hatte und dabei zwei Spiele im fünften Satz abgeben musste. Die Punkte erspielten Adbi Ahmeti (2), H. Metzler (1), Chr. Heim (1) und das Doppel Adbi Ahmeti/Heim.

Kein gutes Wochenende erwischte die 3. Damen-Mannschaft, hatte sich das Team doch dafür einiges vorgenommen. Bereits am Samstag in Niestetal wusste die Mannschaft schon vor Spielbeginn, dass es eine schwere Begegnung geben wird, weil die Nordhessen zum ersten Mal in dieser Saison in der besten Aufstellung an die Tische gingen. Nach zwei verlorenen Doppeln konnte der TSV jedoch gut kontern und ging mit Siegen von K. Sachs, K. Segeth und M. Keiels-Huhnstock in Führung. Damit hatte die Mannschaft wieder gut ins Spiel gefunden und konnte weiterhin durch gute Leistungen von K. Geis und K. Sachs den 5:4 Zwischenstand erreichen. Nachdem M. Keiels-Huhnstock bereits mit 2:0 Sätzen in Führung gelegen hat und K. Segeth am Nachbartisch ebenfalls mit 2:1 führte, sah es fast nach einem 7:4-Zwischenstand für den TSV aus. Doch leider ist es beiden Spielerinnen nach großem Kampfgeist nicht geglückt, die Spiele noch zu gewinnen, so dass die 3. Damen-Mannschaft unglücklich mit einer 5:8-Niederlage und ohne Punkte von Nordhessen nach Hause reisen musste. Am Sonntag wollte es die Mannschaft dann gegen die DJK/BW Münster II besser machen. Allerdings musste der TSV verletzungsbedingt auf K. Segeth verzichten. Doch gleich zu Beginn der Partie konnte der TSV mit zwei gewonnenen Doppeln in Führung gehen. Im Anschluss hatten K. Sachs und A. Kegelmann die Möglichkeit, die Führung auszubauen, allerdings gingen beide Spiele knapp im 5. Satz verloren. Auch K. Geis und M. Keiels-Huhnstock taten sich im Einzel schwer gegen das hintere Paarkreuz von Münster. Eine weitere 5.Satz-Niederlage von K. Sachs, sorgte schließlich dafür, dass der TSV nicht mehr in den Rhythmus kam, und somit musste die 3. Damen-Mannschaft eine zu deutlich ausfallende 8:2-Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn hinnehmen. „Auch wenn wir diese beiden Niederlagen am Wochenende nicht so erwartet haben, so haben wir immer noch Möglichkeiten, den Klassenerhalt zu schaffen“, so Kathrin Sachs. Die Punkte für den TSV erzielten am Wochenende: K. Sachs/A. Kegelmann, K. Geis/M. Keiels-Huhnstock, K. Segeth (1), K. Sachs (2), K. Geis(1), M. Keiels-Huhnstock (1). Die 5. Damen-Mannschaft konnte nach zwei klaren Niederlagen zu Saisonstart wieder Punkte sammeln. In der Verbandsliga Süd kam es am Freitag zum Duell in Einhausen. Aufgrund einer super Mannschaftsleistung konnte das 5. Damenteam mit 8:3 Zählern gewinnen und hat sich über diesen Sieg mit den beiden Punkten sehr gefreut. Für den TSV Langstadt punkteten Nadine Kiendl (2), Katharina Heim (1), Eva Törl (2), Monika Eckert (2) und das Doppel Heim / Törl. Am kommenden Freitag erwartet das Team die Mannschaft von GSW in Langstadt. Gegen die favorisierten Gäste kann die Mannschaft ganz befreit aufspielen – mal schauen, was möglich ist. Ohne Schwierigkeiten konnte die 6. Damen-Mannschaft ihr Heimspiel gegen Modau mit 10:0 gewinnen. Damit ist man weiter auf Meisterschaftskurs in der Kreisliga. Es spielten A. Salzner, Chr. Erbes, S. Rosenthal und S. Venczel. Im Spiel der 1. Kreisklasse Gr. 2 gab es einen wichtigen Sieg für die 4. Herren-Mannschaft gegen den Abstieg. Gegner war der 1. TTC Darmstadt 5. Nach einer 8:2-Führung wurden nur noch zwei Spiele von Darmstadt gewonnen. Doch Eckert Günther machte mit seinem zweiten gewonnenen Spiel alles klar zum verdienten Sieg. Die Punkte erspielten die Doppel Fredi Staudt / Robert Eckert und Markus Walter / Heinz Kurth sowie im Einzel Fredi Staudt und Günther Eckert (je zweimal), Philipp Wissel, Robert Eckert und Markus Walter (je einmal). Erstes Spiel in der Rückrunde und gleich der erste Sieg der Gesamt-Runde: Gegen DJK Blau – Weiß Münster erspielte und erkämpfte sich die 5. Herren-Mannschaft einen 9:4-Sieg. In der Vorrunde gab es gegen den gleichen Gegner eine 4:9-Niederlage. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung musste der Gegner mit einer Niederlage die Heimreise nach Münster antreten. In den Doppel waren erfolgreich: S. Nadolny/F. Volz sowie T. Akman/A. Diehl. In den Einzeln holten die restlichen sieben Punkte: S. Nadolny (1), F. Volz (1), J. Salzner (1), M. Kruse (2), T. Akman (1) und A. Diehl (1). Sollte im nächsten Heimspiel gegen Eppertshausen ein weiterer Sieg gelingen, könnte der Nichtabstieg doch noch Realität werden. Leider hatte es mit dem Sieg gegen Eppertshausen nicht geklappt – im Gegenteil: es wurde deutlich mit 0:9 verloren. Etwas ratlos und geknickt verließen die Halle: Sigmar, Jürgen, Susanne, Martin, Thomas und Alexander. Unser Wirt Toni hat uns aber wieder aufgerichtet. Die 6. Herren-Mannschaft fand ihren „Meister“ im TV Groß-Zimmern II und verlor dort gegen den Tabellenersten mit 5:9. Trotz umkämpfter Spiele im vorderen Paarkreuz (4:0), reichte es leider nicht zu einem Unentschieden. Überrascht war die Mannschaft von den starken „Vorhandpeitschen“ des Winterneuzugangs N. Schmidt. Lebbe geht weiter – der Fokus liegt ja sowieso auf dem Derby am 18.2. gegen Sickenhofen.