Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Franziska Schreiner wechselt zum TSV Langstadt


Direkt nach dem Spielende gegen Böblingen gab der TSV zwei Neuverpflichtungen für die kommende Saison bekannt.

Die gebürtige Aschaffenburgerin Franziska Schreiner, derzeit noch in Diensten des Drittligisten TV Hofstetten, wechselt zur kommenden Saison nach Langstadt. Die Verantwortlichen beim TSV freuen sich auf die junge und ehrgeizige Spielerin. Der Sportliche Leiter Manfred Kämmerer zeigte sich sehr erfreut über die Zusage der letztjährigen Jugend-Nationalspielerin:“ Franzi Schreiner haben wir schon längere Zeit auf unserem Zettel. Wir freuen uns, dass es jetzt geklappt hat. Sie war im letzten Jahr die Führungsspielerin in der Mädchen-Nationalmannschaft und gilt als eines der hoffnungsvollsten Talente im deutschen Damen-Tischtennis“.

Die sympathische 18-jährige wird in den kommenden Wochen ihr Abitur machen, um dann im Sommer nach Düsseldorf ins Deutsche Tischtenniszentrum zu gehen und Profi zu werden.

Großartige Unterstützung erhält Franziska dabei von ihren Eltern. Mutter Yunli ist ehemalige chinesische Nationalspielerin und Vater Ralf ist früherer Bundesligaspieler.

Franziska zu ihrem Wechsel zum TSV:

Es gab für mich viele Beweggründe zum TSV zu kommen. 

Zum Einen ist es die positive Atmosphäre mit einer hervorragenden Zuschauerkulisse, die ich beim Spiel der vergangenen Saison gespürt habe und in der ich natürlich auch selbst sehr gerne spielen möchte.

Zum anderen ist es für mich auch sehr vorteilhaft, dass ich den Großteil der Mannschaft schon kenne, so dass ich mir gut vorstellen konnte, problemlos in diese Mannschaft hineinzuwachsen und durch die gute Stimmung der Mannschaft auch spielerisch mein Bestes abrufen zu können. Durch den Kontakt mit Profis oder Ex-/Halb-Profis kann ich zudem sicher für mein zukünftiges Profidasein viel mitnehmen und als Person wachsen.

Der letzte wichtige Grund für mich ist auch die Nähe Langstadts zu meiner Heimat am bayerischen Untermain, sodass ich tatsächlich von Heimspielen reden kann, wenn wir in der TSV-Arena antreten. Das ermöglicht mir, den Kontakt zu meiner Familie zu halten und auch an Wochenenden öfters „nach Hause“ zu kommen. 

Der TSV heißt Franziska schon jetzt ganz herzlich willkommen !

Bild: Marco Steinbrenner

Franziska im Nationaltrikot vor der letztjährigen Jugend-Weltmeisterschaft in Thailand !
Franziska in Thailand in Aktion !