Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Janina Kämmerer und Alena Lemmer bei der Universiade in Neapel


Unsere beiden Bundesligaspielerinnen wurden vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband für das internationale Großereignis in Neapel, Italien nominiert.

Vom 03.-14. Juli treten sie bei den Weltspielen der Studierenden gegen starke internationale Konkurrenz an.

Janina:“ Gerade die asiatischen Länder nominieren für diese Spiele, die alle 2 Jahre stattfinden, oftmals SpielerInnen die in der Weltrangliste ganz vorne stehen.

Ich gehe aber mit Spaß und sehr viel Vorfreude an die Sache ran“.

Ähnlich sieht es Alena: “Sportlich habe ich gar keine Vorstellung was mich da erwartet. Ein solches Großereignis aber einmal miterleben zu dürfen ist schon etwas ganz Besonderes, obwohl mir der Zeitpunkt der Spiele eigentlich nicht richtig passt, denn ich schreibe unmittelbar nach der Rückkehr mehrere Klausuren“.

Die Qualifikation für die Universiade schafften Janina und Alena durch ihr gutes Abschneiden bei der letztjährigen Deutschen Rangliste, als Alena dritter und Janina fünfte wurden.

Die deutsche Mannschaft wird ergänzt durch Luisa Säger vom Zweitligisten TTC Weinheim und Vivien Scholz vom Zweitligisten ESV Weil.

Die Universiade ist mit rund 8000 Teilnehmern aus über 150 Nationen die größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen.

Das deutsche Team wird in 14 des 18 Sportarten umfassenden Wettkampf-Programms um Gold, Silber, und Bronze kämpfen.

Außergewöhnlich ist schon alleine die Unterbringung des Großteils der Wettkämpfer, die auf einem Kreuzfahrtschiff im Hafen von Neapel untergebracht sind. „Wir jedoch leider nicht“ so der etwas enttäuschte Kommentar von Janina. „Wir haben aber ein sehr schönes Hotel“.

Der TSV wünscht seinen beiden Spielerinnen viel Spaß und Erfolg bei diesem tollen Ereignis !

Neben den Tischtennisteams checkten auch noch die Judokas in Frankfurt ein !
Alena und Janina auf dem Balkon des Team-Hotels !