Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Langstädter Damen mit Klasseleistung gegen den Serienmeister aus Berlin


Die Vorahnung von Team-Manager Manfred Kämmerer im Vorfeld des Spiels gegen den Serienmeister TTC Eastside Berlin hatte sich zum Glück nicht bestätigt: „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht schnell unter die Räder kommen“.

Bei der 3:6 Niederlage kamen die Langstädter Damen mitnichten unter die Räder sondern hielten das Spiel lange Zeit offen.

Insbesondere Monika Pietkiewicz und Janina Kämmerer sorgten dafür, dass es jederzeit spannend blieb in diesem von vorneherein eigentlich ungleichen Match.

Pietkiewicz/Kämmerer sorgten mit ihrem glatten 3:0 Erfolg gegen Mühlbach/Chitale für den 1:1 Ausgleich nach den Doppeln, nachdem Alena Lemmer/Anne Bundesmann gegen das starke Spitzendoppel Ekholm/Mittelham deutlich unterlagen.

Was Monika Pietkiewicz in ihrem ersten Einzel gegen die schwedische Nummer 6 der aktuellen Europarangliste Matilda Ekholm spielte, riss die Zuschauer immer wieder zu Beifallsstürmen hin. Team-Manager Manfred Kämmerer: “Monika hat heute wirklich eine taktische Meisterleistung gegen Ekholm gezeigt. Das war für mich das beste Spiel was Monika bislang in Langstadt überhaupt gezeigt hat“.

Monika anschließend: “Ich hatte mir eigentlich gar nichts gegen sie ausgerechnet. Umso zufriedener bin ich jetzt das ich gewonnen habe. Das hat heute wieder richtig Spass gemacht, vor dem tollen Publikum zu spielen“.

Im zweiten Spiel konnte sie dann gegen die in Topform spielende deutsche Nationalspielerin Nina Mittelham nichts ausrichten und verlor mit 0:3 Sätzen.

Alena Lemmer hatte sowohl gegen Ekholm als auch Mittelham einen schweren Stand. Die Ergebnisse sahen letztlich aber deutlicher aus als es der Spielverlauf war.

In derzeit blendender Form befindet sich Janina Kämmerer. Gegen Kathrin Mühlbach lies sie zu keiner Zeit Zweifel aufkommen wer den Tisch als Siegerin verlassen würde. Der 3:0 Erfolg war in dieser Form nicht zu erwarten, machte Janina entsprechend Stolz. „Kathrin ist eine sehr erfahrene Spielerin die bislang auch noch kein Spiel verloren hatte. Ich fühle mich einfach richtig gut im Moment“.

Anne Bundesmann hatte insbesondere in ihrem ersten Spiel gegen Diya Chitale Möglichkeiten zum Sieg. Im zweiten Satz reichte eine 9:5 Führung nicht zum Satzgewinn. Nachdem sie dann den dritten und vierten Satz deutlich gewann, keimte Hoffnung auf, dass sie den vierten Punkt für Langstadt holen könnte. Leider lief der Entscheidungssatz nicht nach Wunsch und sie musste der letztes Jahr noch in Langstadt spielenden indischen Schüler-Nationalspielerin zum Sieg gratulieren. Direkt nach Spielschluss musste sie dann gegen Kathrin Mühlbach an den Tisch. Die 0:3 Niederlage fiel dann deutlich aus und so war die 3:6 Niederlage perfekt.

Fazit von Coach Thomas Hauke:“ Wir haben heute eine Klasseleistung gegen einen übermächtigen Gegner gezeigt. Die Zuschauer sind wieder voll auf ihre Kosten gekommen, was im Vorfeld des Spiels aufgrund des Fehlens unserer beiden Spitzenspielerinnen nicht unbedingt zu erwarten war. Jetzt haben wir noch ein Spiel in der Vorrunde beim direkten Konkurrenten TV Busenbach, da werden die Karten natürlich wieder völlig neu gemischt“.

Nachfolgend wieder eine tolle Bildergalerie von Joaquim Ferreira !