Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Petrissa Solja holt sich sensationell den Titel beim Europe TOP 16



Mit einer grandiosen Leistung im gesamten Turnier inclusive einer fantastischen Aufholjagd im Finale, holte sich unsere Spitzenspielerin Petrissa Solja den Titel beim europäischen Ranglistenturnier TOP 16 im schweizerischen Montreux am Genfer See.

Dabei schlug sie reihenweise die stärksten Spielerinnen Europas.

Die Europameisterin Li Qian aus Polen war die sehr unangenehme hohe Hürde in Runde 1. Peti:“Mit der Auslosung war ich eigentlich nicht ganz zufrieden. Die Europameisterin in der ersten Runde, war sicher das schwerste Los im Topf“.

Gegen die Abwehrspielerin musste sie dann auch wirklich gleich an ihre Leistungsgrenze gehen. Nach einem 2:3 Satzrückstand kämpfte sie jedoch die Abwehrspielerin noch mit 4:3 Sätzen nieder und das trotz einer Erkältung die sie sich Anfang der Woche noch eingefangen hatte.

In der zweiten Runde wartete dann die an Nummer 4 gesetzte Rumänin Elisabeta Samara auf Peti.

Immer wieder konnte sie die Rumänin stark unter Druck setzen. „Ich hatte eigentlich von Anfang an ein gutes Gefühl gegen sie. Sie hat dann im Spiel ihre Taktik etwas verändert, aber auch das hat mich nicht aus dem Konzept gebracht“. Mit 4:1 Sätzen ging auch dieses Spiel an Peti und so war der Halbfinaleinzug perfekt.

Hier wartete die an Position 1 der Setzliste geführte Österreicherin Sofia Polcanova, Nummer 17 der Weltrangliste auf Peti. Gegen sie hatte Peti vor wenigen Wochen in Ungarn bei einem internationalen Turnier klar gewonnen. „Davor habe ich aber auch schon ein paarmal gegen sie verloren“ so Peti mit entsprechendem Respekt vor der Österreicherin.

Im Spiel dann aber dann das gleiche Bild wie tags zuvor gegen Samara. Peti bestimmte von Anfang an das Spiel und brachte die Österreicherin mit druckvollen Bällen immer wieder in Bedrängnis.

„Sie hat sehr gute Aufschläge. Ich habe etwas gebraucht um diese richtig zu lesen. Doch spätestens ab dem dritten Satz lief es richtig gut bei mir“. Mit 4:2 Sätzen behielt Peti auch gegen Polcanova die Oberhand und so war unter dem Jubel vieler deutscher Fans, die Finalteilnahme perfekt.

Bernadette Szocs aus Rumänien hiess die Finalgegnerin. Eine „alte Bekannte“ von Peti. „Bei unserem ersten Aufeinandertreffen waren wir beide 7 Jahre alt. Das war ein Schülerinnen-Turnier in Ungarn. Ich weiss gar nicht wie oft wir schon gegeneinander gespielt haben. Wir sind inzwischen gute Freundinnen geworden“. Denkbar schlecht startete Peti in das Spiel. Schnell waren die ersten drei Sätze weg und so richtig an den Sieg glauben, wollte zu diesem Zeitpunkt keiner der Fans mehr auf der Tribüne, obwohl die „Peti, Peti“-Rufe unaufhörlich durch die Halle schallten.

Mit einem knappen 12:10 im vierten Satz begann dann die Aufholjagd von Peti. Immer besser gelang es Peti die Rumänin auszuspielen. Die Rumänin wurde dabei immer nervöser als Peti Punkt um Punkt und Satz um Satz aufholte. Die Sätze drei und vier gingen mit jeweils 11:8 an Peti und gleich zu Beginn des Entscheidungssatzes legte Peti eine 4:0 Führung hin. Auch eine Auszeit von Szocs brachte keinen Erfolg. Peti zog auf 11:4 davon und der Jubel nach dem Matchball kannte bei ihr und den Fans keine Grenzen. Schön auch zu sehen, wie sich die beiden nach dem Spiel in den Armen lagen. Eine tolle Geste !

„Das war mein erster internationaler Titel bei den Damen und dann gleich bei einem solch wichtigen Turnier. Zweimal war ich schon im Endspiel, heute hat es endlich mit dem Titel geklappt. Ich bin überglücklich“.

Der TSV Langstadt gratuliert Peti ganz herzlich zu diesem tollen Turnier und dem Titel

„Europe TOP 16 – Champion !!

Nachfolgend noch einige Bilder, Bildquelle: Schillings, DTTB