Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

TSV Damen verlieren das erste Halbfinale


Mit 1:7 vom Ergebnis her deutlich unterlagen die TSV Damen im ersten Play-Off Halbfinale dem Favoriten aus Kolbermoor.

„Wir sind heute etwas unter Wert geschlagen worden“ so die Meinung vom Sportlichen Leiter Manfred Kämmerer. Es waren durchaus Chancen da, das eine oder andere Spiel noch zu gewinnen und das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten. Da hatte Kolbermoor in der einen oder anderen Situation auch etwas mehr Glück als wir, so Kämmerer weiter.

Am verdienten Sieg von Kolbermoor gibt es unterdessen natürlich nichts zu deuten.

Den einzigen Punkt für Langstadt holte Tanja Krämer gegen die russische Abwehrspielerin Svetlana Ganina.

„Der 3:0 Erfolg war sehr beeindruckend von Tanja. Genau so muss man gegen Abwehr spielen“ zeigte sich auch Coach Thomas Hauke zufrieden.

Mit viel Pech verlor Dina Meshref gegen Kristin Lang nachdem sie im Entscheidungssatz bei einer 10:7 Führung drei Matchbälle hatte. Leider hat dann ein Kantenball von Lang den Sieg verhindert. Genauso knapp war es zum gleichen Zeitpunkt am Nebentisch zwischen Petrissa Solja und Yu Fu. Die Portugiesin spielte erstmals in der Saison, nachdem sie zuvor nur beim Pokalfinale eingesetzt wurde. Das Spiel hätte sicher die Zuschauer mitgerissen, doch leider durften wegen Corona wiederum keine Zuschauer in die Halle. Mit 9:11 ging der Entscheidungssatz verloren und Peti blieb nur die Erkenntnis, dass sie zum x-ten Mal gegen Yu Fu in der Verlängerung des Entscheidungssatz gegen die Portugiesin verloren hatte.

Jetzt gilt die volle Konzentration dem zweiten Spiel am Sonntag, 11.04. um 13 Uhr in Kolbermoor. Hier möchte das Team wiederum eine gute Leistung zeigen. Wenn dann noch das Quäntchen Glück zum richtigen Moment dazu kommt, ist durchaus ein deutlich besseres Ergebnis möglich.

Bilder: Joaquim Ferreira

Hmm, das war knapp. Peti verliert sehr unglücklich ihre Spiele gegen Lang und Fu
Auch Dina mit einer tollen Leistung !
Abwehrkillerin Tanja holt den einzigen Punkt für Langstadt !
Franzi musste sich heute mächtig strecken, zu einem Sieg reichte es leider nicht.
Coach Thomas mit Anweisungen an seine Nummer 1