Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

TSV Damen wollen sich für das Pokal Final Four qualifizieren


Für jeden Fussballer ist es ein Traum zum Pokalfinale nach Berlin zu fahren.

Für die TSV Damen ist es zwar nicht das Finale, aber „Pokal in Berlin“ heisst es dennoch für die Tischtennis-Damen .

Kurz vor dem offiziellen Start der Bundesliga, gehen insgesamt zwölf Mannschaften in Berlin beim Pokal-Qualifikations-Turnier an den Start. In vier Gruppen a drei Mannschaften werden die Teilnehmer für das im Januar stattfindende Pokal Final Four Turnier gesucht, bei dem dann der deutsche Pokalsieger gekürt wird.

Nur der jeweilige Gruppensieger qualifiziert sich für das Final Four.

Die Auslosung brachte Bundesliga-Konkurrent TUS Bad Driburg sowie den Zweitliga-Aufsteiger Reinickendorfer Füchse als Gegner für die TSV Damen.

Start ist zunächst gegen die Reinickendorfer Füchse.

Coach Thomas Hauke:“Sicher werden die Reinickendorfer Füchse einige Fans mobilisieren, zumal das ja ein richtiges Heimspiel für sie ist. Wir sind jedoch klarer Favorit und sollten unter normalen Umständen das Spiel für uns entscheiden“.

Anders sieht es gegen Bad Driburg aus. Mit der niederländischen Nationalspielerin Brit Eerland haben sie eine seit Wochen in Topform agierende Akteurin in ihren Reihen, die immer für zwei Punkte gut ist, so Thomas Hauke weiter.

„Wir wollen uns gut präsentieren und einen guten Saisonauftakt hinlegen. Die Qualifikation für das Final Four Turnier würden wir natürlich gerne schaffen. Das war uns ja in der vorletzten Saison gelungen und diese tolle Erfahrung würden wir natürlich gerne noch einmal machen“, so der sportliche Leiter Manfred Kämmerer abschließend.

Mit welchen Spielerinnen der TSV nach Berlin reist, entscheidet sich kurzfristig. Das neue Spielsystem mit vier Einzeln und einem Doppel (System der Männer-Bundesliga) lässt zumindest einigen Raum für diverse taktische Überlegungen.