Für das Erstellen von Beiträgen ist
eine Anmeldung erforderlich
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.
TSV Langstadt 1909 e.V.

Zweiter Sieg in zwei Tagen gegen TTG Bingen/Münster-Sarmsheim sichert Halbfinaleinzug



Es ist geschafft ! Mit einem auch in der Höhe verdienten 6:2 Erfolg in Bingen haben die Damen des TSV ihre Premierensaison in der Bundesliga mit dem Einzug in das Play-Off-Halbfinale gekrönt.

Dort wartet nun mit dem TTC Eastside Berlin der Haushohe Meisterschaftsfavorit.

Gegenüber dem 6:4 Erfolg im Heimspiel am Freitag, ging der TSV mit unveränderter Aufstellung ins Spiel. Petrissa Solja, Cheng Hsien-Tzu, Alena Lemmer und Janina Kämmerer benötigten mindestens ein Unentschieden um das Halbfinale klar zu machen. Und das gelang eindrucksvoll. Wieder war das vordere Paarkreuz mit Peti Solja und Cheng Hsien-Tzu der erhoffte Punktelieferant. Beide gewannen wiederum gegen die US-Amerikanerin Lily Zhang sowie die deutsche Nationalspielerin Chantal Mantz. Dazu auch das Doppel gegen Zhang/Piccolin.

Peti nach dem Match:“ Das war gerade gegen Lily Zhang heute Schwerstarbeit. Sie hat teilweise unglaubliche Bälle getroffen. Ich war froh, dass ich nach dem 4:10 Rückstand im vierten Satz noch gewonnen habe und nicht in den Entscheidungssatz musste“.

Den Knackpunkt des Spiels lieferte dann Alena Lemmer. Am Freitag noch relativ chancenlos gegen die Französin Marie Migot, drehte sie diesmal den Spiess komplett um und gewann selbst in überragender Manier mit 3:0 Sätzen. Eine überglückliche Alena bekannte nach dem Spiel: “Nach den zwei Niederlagen am Freitag hatte ich mir viel vorgenommen. Gerade im Aufschlag/Rückschlag-Spiel war ich heute viel besser. Ich bin sehr froh, dass ich der Mannschaft mit dem Sieg helfen konnte“.

Die deutsche Nationalspielerin Yuan Wan besorgte gegen Janina Kämmerer den zweiten Punkt für die Gastgeber, der aber letztlich nicht von Bedeutung war.

Wieder hatten die zahlreich mitgereisten Langstädter Fans allen Grund zum jubeln.

Mit einer Laola-Welle der Mannschaft wurde der erneute Coup gefeiert und alle waren sich einig, den Sieg heute und den Einzug ins Halbfinale hat sich die Mannschaft absolut verdient.

Alle Fans sollten sich bereits jetzt den Termin für das Halbfinale gegen Eastside Berlin vormerken: Am Dienstag, 30. April um 18:30 Uhr findet das Heimspiel statt. Am Freitag, 03. Mai um 19 Uhr findet dann das Spiel in Berlin statt. Die Regelung für das Weiterkommen ist wie bislang: Wer beide Spiele gewinnt oder einmal gewinnt und einmal Unentschieden spielt kommt ins Finale. Bei einem Sieg und einer Niederlage kommt es zu einem dritten Spiel.